fbpx
 

Geschichte

1875 wurde das Münchener Einrichtungshaus böhmler von Johann Georg (J.G.) Böhmler gegründet, dessen Initialen noch heute über dem Eingang zu sehen sind. Schon kurze Zeit später konnte böhmler sich „Königlich Bayerischer Hoflieferant“ nennen. Bis heute ist das Haus in Familienhand und wird in vierter Generation mit dem gleichen Anspruch auf Erstklassigkeit von den Cousins Georg, Stephan und Thomas Böhmler geführt. Die Böhmler Einrichtungshaus GmbH hat heute ca. 180 Mitarbeiter und zählt im Privatkundengeschäft als auch im Objektbereich zu den führenden Einrichtungshäusern in Deutschland.

  • 1875
  • 1882
  • 1894
  • 1897
  • 1927
  • 1949 - 1952
  • 1955
  • 1962
  • 1976
  • 1993
  • 2011
  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2018
  • 1875

    Jedes Unternehmen erzählt eine Geschichte. Unsere beginnt mit Johann Georg Böhmler, einem Württemberger aus Kirchheim/Teck, der nach München kam und 1875 Katharina März heiratete.

    Seine Schwiegereltern Johann Baptist und Anna März hatten im Herzen der Altstadt, in der Herrenstraße, ein florierendes Geschäft für Federbetten und eine Möbeltändlerei. Johann Georg begann erfolgreich im Geschäft der Schwiegereltern zu arbeiten.

  • 1882

    … zog das Geschäft nach mehreren Umzügen ins Tal. Die Firma hieß inzwischen „J.G. Böhmler“. Schon damals hatte das Einrichtungshaus eine große Auswahl an Teppichen, Gardinen und Möbelstoffen und war „Königlich Bayerischer Hoflieferant“. In der Klenzestraße 36 entstand eine eigene Möbelfabrik.

  • 1894

    … kaufte der aufstrebende Unternehmer das Grundstück im Tal mit allen darauf befindlichen Gebäuden. Der große Komplex erstreckte sich vom Tal bis zur Ledererstraße.

  • 1897

    … eröffnete das neu erbaute Einrichtungshaus Böhmler seine Pforten. Auch der Prinzregent kam zur Eröffnung des damals wohl modernsten Geschäftes in München.

  • 1927

    … starb Johann Georg im Alter von 80 Jahren. Sein einziger Sohn Georg, wurde zum Alleininhaber der Firma.

  • 1949-1952

    … wurde das im Krieg völlig zerstörte Haus wieder aufgebaut. Die drei Söhne Alfred, Fritz und Georg kehrten aus dem Krieg zurück und stiegen in das Unternehmen ein.

  • 1955

    … wurde die beliebte Böhmler-Passage eröffnet, eine Verbindung zwischen Tal und Ledererstraße.

  • 1962

    … wurden die Geschäftsräume vergrößert und die Fassade in der Ledererstraße erhielt ihre heutiges Aussehen.

  • 1976

    … starb Georg Böhmler im Alter von 88 Jahren. Die drei Söhne von Georg Böhmler – Alfred, Fritz und Georg – leiteten von nun an das Unternehmen.

  • 1993

    … übernahm die 4. Generation – die Cousins Georg, Stephan und Thomas Böhmler – die Geschäftsführung. Im gleichen Jahr wird die Lagerhalle in Dachau fertig gestellt.

  • 2011

    … eröffnete böhmler Bodenbelag und Parkett den Standort Stuttgart.

  • 2014

    … öffnete der ROLF BENZ+PIURE.by böhmler Store seine Pforten im Ludwigpalais.

  • 2015

    … bezog die Niederlassung in Nürnberg neue Räumlichkeiten.

  • 2016

    … böhmler präsentiert seinen neuen Markenauftritt: böhmler. erstklassig. seit 1875.

  • 2018

    … eröffnet böhmler das Küchenstudio im Poliform|münchen Store

Auch heute noch wird die Firma als reines Familienunternehmen geführt: Die 4. Generation ist mit Georg, Stephan und Thomas Böhmler vertreten und die 5. Generation rückt bald nach.